Sauna

Saunasauna

Der Saunabesuch ist das perfekte Wohlfühlprogramm. Haben Sie sich erst einmal daran gewöhnt, möchten Sie es nicht mehr missen.

Sauna ist Entspannung pur, und hat den tollen Nebeneffekt, dass Sie dabei auch etwas für Ihre Gesundheit tun. Die Wechselwirkung von heißer Luft und kaltem Wasser fördert die Durchblutung und bringt Ihr Immunsystem auf Trab.

Der Stoffwechsel wird angekurbelt, weil durch das starke Schwitzen vermehrt Giftstoffe abtransportiert werden.

Wer regelmäßig in die Sauna geht wird feststellen, dass sich Infekte und Erkältungen wesentlich seltener einstellen und viel weniger heftig ablaufen. Selbst Menschen mit zu hohem Blutdruck brauchen den Gang in die Sauna nicht zu fürchten. Denn in der Wärmephase sinkt der Blutdruck, weil sich die Gefäße weiten.

Den Atemwegen kann man kaum etwas Besseres antun. Durch die Hitze steigert sich die Durchblutung um das Siebenfache. In den Bronchien löst sich der Schleim, die Atmung wird frei.

Der Aufguss

saunasalz

Beim Aufguss wird eine geringe Menge Wasser, der ätherische Öle zugesetzt werden können, über die heißen Ofensteine gegossen, und der aufsteigende Dampf wird mit einem Handtuch im Raum verteilt. Die Hitze steigt nach einem Aufguss, man schwitzt noch intensiver.

Die Ruhe, gedämpftes Licht und die Regelmäßigkeit der Saunagänge beruhigen, und lassen Kälte, Dunkelheit und Stress vergessen. Die Stunden in der Sauna sind eine Möglichkeit, die Seele baumeln zu lassen.

Aber nicht nur für das seelische Befinden ist ein Saunabesuch gut. Die Sauna bewirkt eine Tiefenentspannung, die sogar auf Herz, Darm und Nieren wirkt. Der Wechsel von Wärme und Kälte wirkt verstärkend auf die Nerven.

Die Haut wird Ihnen einen Saunabesuch mit einem zarten und rosigen Aussehen danken.

Wer allerdings mit der Hoffnung in die Sauna geht, ein paar überflüssige Pfunde loszuwerden, wird enttäuscht werden.

Share