Kohlgerichte gegen Darmkrebs

Kohlgerichte senken das Risiko für Darmkrebs

Im Winter wird das beliebtes heimisches Gemüse angeboten: das Kohl-Gemüse. Dazu gehören Weißkohl, Rotkohl, Wirsing, Blumenkohl, Grünkohl, Kohlgemüse hat in der traditionellen deutschen  Küche einen Stammplatz. Es schmeckt gut kann in vielen Zubereitungsarten serviert werden.

cabbage-27013992

Kohlgemüse ist aber auch sehr wertvoll für unsere Gesundheit. Dazu allerdings  muss es zuerst draußen auf dem Feld den ersten Frost erlebt haben. Der Frost stabilisiert nämlich eine Reihe von Wirkstoffen in den Kohlblättern. Sie werden dann vom menschlichen Organismus besser aufgenommen. Kohl, der aus dem Frost kommt, schmeckt auch viel kräftiger und enthält mehr Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Enzyme. Diese werden bei Frost in riesigen Mengen in den Blättern gebildet, weil sich das Gemüse damit vor der Kälte schützen möchte.

Kohlblätter enthalten viel Betacarotin, Vitamin A, Vitamin E und B-Vitamine. Die absolute Sensation aber ist das Vitamin C mit 100 Gramm Kohl-Gemüse kann man den Tagesbedarf decken. Auch, wenn man Kohl kocht, bleibt das Vitamin C erhalten, während es beim Erhitzen in fast allen anderen Naturprodukten kaputtgeht.

Aber auch das Kalzium in den Kohlblättern ist nicht ohne. Mit einer Portion Kohl-Gemüse – das sind 250 Gramm – nimmt man so viel Kalzium auf, wie in 2 Gläsern Milch enthalten ist, allerdings ist Kalzium aus Pflanzen schlechter verwertbar.

Was kann Kohl für unsere Gesundheit bewirken? Magen- und Darmschleimhäute werden gestärkt. Kohl schützt durch seinen Anti-Ulcus-Faktor vor Magen- und Darmgeschwüren.

Viele essen weder Wirsing, Grünkohl oder Weißkohl, weil sie Blähungen bekommen. Da gibt es einen Trick. Legen Sie das Gemüse 1 bis 2 Tage ins Tiefkühlfach. Die Kälte knackt die festen Blätter, macht sie besser verdaulich. Deshalb ist auch Kohl als Tiefkühl-Ware sinnvoll.

Ein sehr schmackhaftes Kohlrezept, Wirsing- Eintopf:cabbage

250 Gramm Lammfleisch, 3 Zwiebeln und 250 Gramm Kartoffeln in Würfel schneiden. 500 Gramm Wirsing putzen, waschen und ohne Strunk hobeln. Das Fleisch 10 Minuten in einem Topf in etwas Öl anbraten, Zwiebeln dazugeben, 3 Minuten braten. Wirsing dazugeben, 2 Minuten anbraten, die Kartoffeln dazugeben, 1/4 Liter Gemüsebrühe zugießen. Mit Salz, Pfeffer, Kümmel würzen. Zugedeckt 30 Minuten kochen. Mit gehackter Petersilie bestreuen.

 

 

 

 

 

Share

Schreiben Sie einen Kommentar


*